Frauenbund Aktuell

Unser aktueller Flyer mit Terminen und Veranstaltungen

2019-09 FB-Terminfaltblatt

 


 

Wir nehmen Abschied von unserem langjährigen Vorstandsmitglied und Ehrenmitglied

Frau Therese Schunk,

die am 3. September 2019, im Alter von
86 Jahren verstorben ist.

Frau Schunk war seit fast 45 Jahren Mitglied beim Zweigverein St. Benno. Sie war langjähriges Vorstandsmitglied mit verschiedenen Aufgaben.
Wir danken der Verstorbenen für ihr außerordentliches Engagement für den Frauenbund St. Benno.

In tiefer Trauer – Die Vorstandschaft


Yoga – Bewegung und Entspannung

im Pfarrzentrum (Pfarrsaal)

Jeden Montag Abend (bitte Termine in unseren Schaukästen abgleichen) treffen wir uns zum Yoga (Infos: Suzanna Huber).

Kursbeginn: ab Montag, 16.09. von 18.30 bis 20.00 Uhr. Der Kurs läuft bis zum 16.12.2019.

Der Preis pro Termin liegt bei 8 € für Frauenbund-Mitglieder und 10 € für Nichtmitglieder.

Einstieg jederzeit möglich! Wir freuen uns auf Euch!

Kontakt zum Yogakurs: marinettefischer@yahoo.de | 01 76 30 46 30 39 oder olga.strack@posteo.de

 


Termine des Diözesanverbandes München und Freising:

Vom 24.10. bis 28.10.2019 Bildungs- und Verkostungsreise Friaul/Italien

Anmeldung bis 30.09.2019 ausschließlich beim Reiseveranstalter:
Busunternehmen Helmut Krumrey, Prien
Tel. 0 80 51 6 46 86, E-Mail: helmutkrumrey@hotmail.com

Hier finden Sie weitere Termine des Diözesanverbandes


Terminankündigung:

Dienstag, 22.10. um 19:30 Uhr im Pfarrsaal Bennopolis

Kooperation mit der Pfarrei St. Benno, dem KDFB-Diözesanverband
und 

Schwester Cecilia Sad – Ordensschwester aus Indien zu Gast im Monat der Weltmission
Schwester Cecilia Sad (55) ist Khasi* und gehört zu den Pionierinnen der Ordensgemeinschaft der „Visitation Sisters of Don Bosco“. Die Khasi leben in Bergdörfern des Bundesstaats Meghalaya und vererben ausschließlich von Müttern an Töchter. „Unsere Frauen haben eine starke Rolle im Familienverband“, sagt Schwester Cecilia. Als eine der ersten hat sie sich zu Fuß in entlegene Dörfer aufgemacht, um die Menschen, die in Armut und widrigen Umständen leben, zu unterstützen. Später war sie zwölf Jahre lang Generaloberin ihres Ordens. Wenn Schwester Cecilia heute in ein Dorf kommt, wird sie sofort von einer Menschentraube umringt. Sie lebt dann in den Familien, hört den Menschen aufmerksam zu, gibt Ratschläge, leistet pastoralen Beistand und im Notfall medizinische Hilfe.

*Kha-Si bedeutet „geboren von einer Mutter“